Oktoberfest & zauberhaft schöne Beine

Das Oktoberfest naht :) Und ich war noch nie da :(

Ein bisschen was hab ich Euch ja bereits in meinem Post mit dem Laugenbrezel-Rezept erzählt. Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf ;)

Es ist diese Jahr übrigens das 181. Oktoberfest und findet vom 20.09.-05.10.2014 statt.

 

Gar nicht mehr so lange hin also, und für alle von Euch, die dabei sein werden und ihre Gedanken schonmal ein wenig um Outfit und Schönheit kreisen lassen, habe ich etwas gefunden, das mich sehr begeistert hat. Garantiert auch nicht nur für die Wiesn!

Gerade für die hellen Hauttypen stellt sich oft die Frage, was man macht, um etwas „gesünder“ und nicht so blass auszusehen. Ich kenne das nur zu gut! Problem: die Frage stellt sich meistens kurz vor knapp, gemeinsam mit der Outfitfrage. Dann ist es jedoch für spontane Bräunungsaktionen in der Sonne (wenn sie denn scheint) zu spät, oder das Risiko wie ein Feuermelder auszusehen, auch keine sonderlich verlockende Aussicht. Sonnenbank? Hmm, auch nicht viel besser… Spraytanning? Das habe ich noch nie selbst probiert. Es kostet ein wenig, was sich je nach Anlass ggf. verschmerzen lässt, ist – wenn gut gemacht – scheckenfrei, und hält etwa eine Woche. Kosten um die 20 – 25€. Ausserdem ist es nicht so schädlich und riskant wie ein Turbosonnenbad.

Aber dann kam die liebe Sonya Kraus mit Ihrem Kosmetik-DIY-Video und ich musste es unbedingt direkt asuprobieren. Sie mischt alte, bröckelige Lidschattenreste in gold- und brauntönen, mit Makeup-Resten (die, die man mal wieder zu dunkel gekauft hat und die Ecken des Schranks hüten). Hinzu kommt eine pflegende Bodylotion. Alles in ein leeres Gefäß, z.B Reiseshampoofläschchen oder ähnlichem. Eine leere Cremedose geht natürlich genauso gut. Vermengen, rühren, schütteln… je nach Gefäß.
Und dann das ganze man probehalber auf dem Bein auftragen und schauen, wie gut es Euren Bräunungswunsch trifft. Nicht zu dunkel mische, sonst sieht’s komisch aus.

Eine super Sache!

  • Schnell gemacht
  • Sofort anwendbar
  • Kostenpunkt quasi Null
  • Hautkrebsrisiko Null
  • Es lässt die Beine wunderschön aussehen
  • Die Schimmerpigment, z.B. von goldenen Lidschatten sorgen für feinen Glanz
  • Das Makeup deckt Unebenheiten ab und die Bodylotion pflegt auch noch!

Ein bisschen muss man aufpassen, dass es nicht abfärbt. Also vielleicht nicht gerade die Beine auf die weiße Couch legen. Ansonsten tatsächlich eher unkritisch, was das angeht. Ich probier‘ es auch mal mit etwas Makeup-Fixierspray, was ich grundsätzlich für Makeups, die lange halten sollen (Hochzeit, Party, Oktoberfest :)) nur empfehlen kann! Mehr dazu dann in einem der nächsten Posts. Dort vergleiche ich Euch mal zwei.

Sonya Kraus schöne Beine

Schöne Beine für’s Oktoberfest | Foto: Pinterest

Keine Hemmung! Einfach ausprobieren und schauen. Welche Lidschattenreste? Wie gesagt, am besten Naturtöne. Goldpartikeln verleihen schönen Schimmer. Welche Makeupreste? Egal! Einfach das nehmen, was da ist.
Für meinen Versuch habe ich als Urea Bodylotion von Balea (dm) genommen. Das macht auch gleichzeitig noch schöne, gepflegte Beine ;)

Kleiner Tipp zum Schluss:
bevor Ihr loszieht, nochmal kurz durch die Beine in den Spiegel schauen, um kurz zu prüfen, ob die Rückseiten auch gleichmäßig eingecremt sind.

Und wer das Ganze lieber als Video sehen mag, dem sei das Videotutorial von Sonya empfohlen, das ich Euch unten mit rein setze.

Viel Spaß!

Eure Emilia

 

–> DIY Body Make-Up: Perfekt für schöne Sommerbeine!


Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s